Berichte 2018

Berichte 2018

Richter und Zuchtwart Tagung der URCI e.V. am Samstag, 24. März 2018 in Baden-Baden

Richter und Zuchtwart Tagung der URCI e.V. am Samstag, 24. März 2018 in Baden-Baden

Zur Frühjahrstagung unserer Zuchtrichter und Zuchtwarte wurde nach Baden-Baden/Sandweier geladen, und insgesamt waren 17 Funktionäre anwesend, um sich die neuesten Änderungen rund um das Ausstellungswesen und der Hundezucht anzueignen. Heftig und offen wird bei uns ja stets diskutiert, was schlussendlich auch eine belebende Verbandsarbeit hervor bringt, und da Alle an einem „Strang“ ziehen und die gleichen Ideale haben. Die Änderungen, was unsere Schweizer Züchter angeht, wurde ebenso beraten, wie auch die neuesten Erkenntnisse, was die ärztlichen Untersuchungen einzelner Rassen angeht. Eine neue Bewertungsstelle für HD – ED – Keilwirbel - Untersuchungen wurde zusätzlich einbestellt, dafür wiederum trennen wir uns von einer Gutachterstelle, da es dort zu viele Beschwerden, was Zuverlässigkeit und Versand betraf. Selbst bei richtigen Lagerungen beim Röntgen hat es dort gemangelt. Es wurde einfach zuviel „geschlurt“. Das neue Genetikseminar wurde von Ralf Lehmann vorgestellt, betreffend der DLA, was in Kürze von unserem Verband angeboten wird. Zunächst wird jedoch in  (u.a. am 03.11.18 in Heiningen) ein Kaufvertragsseminar vorgetragen, was insbesondere für alle Züchter von großem Stellenwert ist! Ebenso werden wir dieses Kaufvertragseminar in Verbindung mit einem Genetikkurs im November in Limburg/Lahn anbieten. Diese Seminare sind für alle Züchter aller Vereine zugelassen und haben großen Stellenwert! Frau Annemarie Kirchhofer stellte den Anwesenden die Hunderasse Windsprite vor, die für Manche heute zum erstenmal zu sehen war, sowie deren Vorzüge und Rasseherkunft. Geändert und besprochen wurden die Bedingungen der Zulassung von Zuchtwarten und deren Prüfung. Die Vorstellungen des Hauptzuchtwarts wurden erörtert und über die Grundgedanken hierzu aufgeklärt. Ziel ist immer die optimale Beratung durch unsere Zuchtwarte, für unsere Züchter! Frau von der Thüsen erläuterte die Wichtigkeit des beidseitigen Ausfüllens der Wurfmeldescheines. Dies ist aus rechtlichen Gründen besonders wichtig: Es dürfen die beiden Seiten nicht als Einzelblätter aneinander geheftet werden! Es ist die Aufgabe des Zuchtwartes darauf zu achten! Zur Zuchtwart-Prüfung hatte sich heute Astrid Fritschi angemeldet und ihre Zulassung hierzu mit Bravour bestanden, wozu wir recht herzlich Gratulieren. Sie wird unsere Riege in der Schweiz verstärken und mit Rat und Tat unseren Schweizer Züchtern zur Seite stehen. Die nächste Richter- und Zuchtwarttagung wird am 20.10.2018, wieder in Sandweier im Hotel Blume idurchgeführt werden. Wir bitten unsere Funktionäre um Beachtung und Eintragung in ihren Kalender!
IMG 9483IMG 9486IMG 9490

URCI News Ticker

URCI - Besucherzähler

Heute 61

Gestern 196

Woche 257

Monat 2957

Insgesamt 693402